1ER 75 ans.png
idea tree vert.png

Eine Tatsache

Wir sind uns bewusst, dass unsere Tätigkeitsbereiche erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt haben. Daher bündeln wir unsere Kräfte - von der Verwaltung über den Betrieb und die Logistik bis hin zu den materiellen Ressourcen -, um unsere wichtigsten Verbesserungsbereiche zu definieren.

image002.png

Ein Ziel

Wir verpflichten uns, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, indem wir unsere Prozesse und Arbeitsmittel ständig verbessern. Die Zukunft wird mit einer Überzeugung gestaltet, nämlich der, lokale Synergien zu stärken, um verantwortungsvollere Projekte zu entwickeln. Eine Herausforderung, die ebenso faszinierend wie verbindend ist. 

Im Zusammenhang mit den Verpflichtungen des Unternehmens und anlässlich seines 75-jährigen Bestehens werden 1946 Bäume in der Westschweiz gepflanzt.

 

Die Grisoni-Gruppe schließt sich mit Almighty Tree zusammen, um dieses Projekt durchzuführen, das ein Symbol für einen wesentlichen Beitrag zur Wiederaufforstung, Erhaltung und Entwicklung der Schweizer Wälder darstellt.

1946

Bäume in der Schweiz gepflanzt

506

Tonnen von CO2 werden absorbiert

tree tracker

Haben Sie ein Zertifikat von der Grisoni Gruppe geschenkt bekommen? 

Klicken Sie hier, um Ihren Baum zu verfolgen

Baumpflanzungsprojekte

Die Groupe Grisoni trug dazu bei, dass in den Kantonen Freiburg, Waadt und Genf 1946 Bäume in Regionen gepflanzt wurden, die vom Klimawandel betroffen sind:

Freiburg, La Corbaz 

Das Projekt befindet sich in La Corbaz im Kanton Freiburg. Dieser schöne Wald, der Spaziergänger erfreut, befindet sich in einer ökologischen Zone und enthält zahlreiche Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Bäume, die durch Trockenheit, Wind und Borkenkäfer geschwächt waren, mussten gefällt werden. Mit dem Ziel, diesen Wald vielfältiger zu gestalten, wurden 600 Bäume, darunter Lärchen und Kirschbäume, gepflanzt. Diese Arten werden eine schöne Biodiversität mit sich bringen. 

 

Waadt, Palézieux 

Dieses Projekt befindet sich in der Nähe des Bahnhofs von Palézieux. 

Die alternden Bäume wurden vom Borkenkäfer und vom Wind befallen. Neue Arten schlugen Wurzeln, darunter Lärche, Ahorn und Eiche. Das mit Handschuhen und Spitzhacken ausgestattete Grisoni-Team kam in guter Absicht, um diese Bäume zu pflanzen.

 

Waadt, Chardonne

Auf den Anhöhen von Chardonne wurde ein vom Klimawandel betroffenes Waldstück mit neuen Arten angepasst. Es wurden Lärchen und Ahornbäume gepflanzt, die für Vielfalt sorgen werden. 

 

Waadt, Blonay

In den Höhenlagen von Blonay auf 1400 Metern über Meer wurden vom Borkenkäfer geschwächte Fichten durch Lärchen und Ahornbäume ersetzt. Diese an diese Region angepassten Arten werden diesen wunderschönen Bergwald bereichern. 

 

Waadt, Cugy

Nördlich von Lausanne, in Cugy, wurden Douglasien und Ahornbäume gepflanzt, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten zu ersetzen. Diese Vielfalt wird dazu beitragen, diesen Wald der Zukunft zu schaffen. 

 

Genf, Cartigny

Nach wiederholten Dürreperioden werden geschwächte Bäume durch Eichen, Ahorn, Kirschbäume und Ebereschen ersetzt. Diese Vielfalt wird zur Biodiversität in dieser Region beitragen. 

Pflanzung im Herbst 2022.

  

WhatsApp Image 2022-06-14 at 12.50.21.jpeg
2021_09_30_Logo_75ans.jpg